Kobold Campus 2021

Unter dem Motto "Kobold Campus" fand am 24.06.2021 eine wundervolle, zweitägige Veranstaltung in Düsseldorf statt. Der Chek-In in das Airport Maritim Hotel fand unter höchsten Corona-Hygiene-Sicherheitsmaßnahmen statt, so wurde zum Beispiel bei jedem Teilnehmer vor dem Betreten des Hotels ein hervorragend organisierter Corona-Schnelltest von einem geschulten Fachpersonal durchgeführt.

Straff organisiert wurden wir nach kurzem Zimmerbezug mit Bussen zur "Überraschungs-Veranstaltung" gefahren.

Unser Ziel war das Düsseldorfer Fußballstadion, die Merkur Spiel-Arena!!!

Begrüßt durch unseren Vorwerk-Director Sales Manager Dietmar Blümel mit Welt-Torhüter Weidenfeller startete die Party auch schon. Natürlich war für Getränke und viele, leckere Speisen gesorgt. Rings um das Spielfeld waren Foot-Trucks, aber auch "Spielstationen" aufgebaut, beispielsweise ein Kicker für 22 Mann.

Allerdings haben wir uns nach dem ersten Kaltgetränk gefragt, warum wir den Rasen, der durch Flatterband gesperrt war, nicht betreten sollten?!?! Kommt da noch etwas Großes auf uns zu?

Leider nein, zumindest nicht mehr an diesem Abend! Es stellte sich heraus, dass der Veranstalter nur eine Woche vor diesem Event alles absagen wollte. Eigentlich war geplant, dass wir VORwerker uns den Herrn Weidenfeller mal so richtig VORknüpfen. Er im Tor und wir schiessen Elfmeter!!! Das wäre ein Spass geworden! Nur leider hat der Stadion-Rasenprüfer am 17.06.21 unerwartet den Rasen schon für die kommende Fussballsaison als "GUT" befunden. Damit hatte keiner gerechnet, der Rasen musste also nicht ausgetauscht werden und daher musste das Grün pfleglich behandelt werden. Vorwerk konnte sich nun aussuchen, ob wir den Rasen betreten, der Abend wie geplant abläuft und für den daraus resultierenden Rasentausch € 120.000 hinlegt oder lieber eine kleine Planänderung durchführt.

 

Am nächsten Tag folgte natürlich eine ernüchternde Tagung im Hotel. Aber als Lothar Matthäus plötzlich auf der Bühne stand und mit dem Vorstand Herrn Dr. Eckhard die Ehrungen durchführte, die Geehrten von Lothar -seitdem sind wir per Du!- mit Händeschütteln und persönlichen Worten beglückwünscht wurden, waren alle spontan wieder voll da!

Abschließend gab es noch ein sehr motivierendes und spannendes Interview mit Lothar - ein toller Kerl! 

Ein herzliches Dankeschön an Vorwerk für die zwei fantastischen Tage!

Teamleiter-Seminar in Wuppertal

13.+14. Juli 2021

Björn im Hotel
press to zoom
Gruppenbild vor der Wuppertaler Zentrale
press to zoom
IMG_2610
press to zoom
IMG_4197
press to zoom
IMG_4198
press to zoom
IMG_4199
press to zoom
IMG_4202
press to zoom
IMG_4204
press to zoom
IMG_4207
press to zoom
1/3

Ball der Besten 2018

Ein Abend mit Glanz und Gloria! - 500 Promis der Vorwerk Kobold Organisation schritten über den roten Teppich. Einen unvergesslicher Abend wurde uns von Vorwerk Kobold bereitet. Kreischende Fans begrüßten uns während eines von Paparazi verursachten Blitzlicht-Gewitters beim Betreten des Ballsaals.

Johanna Klum, Moderatorin, Sängerin und Model führte das Publikum durch den abwechslungsreichen Abend. Kult Band "Culture Beat" katapultierte uns VIP Vorwerk Gäste nicht nur mit dem Live Akt "Mr. Vain" wieder in die 90er Jahre zurück, auch "Marquess" mit "Vayamos Companeros" oder "Kate Ryan" mit "Ella, Ella L`a" luden zum Mitsingen und Tanzen ein.

Der Höhepunkt des Abends war wohl der Auftritt von "Atze Schröder", von 0 auf 100 beanspruchte Lachmuskeln in nur ein paar Sekunden.  

Der Ball in Zahlen: Die Vorbereitungen für das Kobold Top-Event des Jahres liefen laut Angaben von Kobold viele Monate auf Hochtouren. 300.000 Watt, 200 Arbeitsstunden, 10 km Kabel und 60 Lautsprecher sorgten für einen perfekten Abend. Bis kurz vor dem Eintreffen der Gäste wurden 870 Brillanten, unzählige Pokale und 200 Urkunden poliert.  Es befanden sich 3.436 Jahre Vorwerk Vertriebserfahrungen in einem Raum vereint!

Dankeschön!

Besuch im Fussballmuseum Dortmund

Am 02.11.2018 lud mein Regionalmanager Karsten Erdelbrauk seine INFA-Messemannschaft von 2018 zum Besuch in das Fussballmuseum nach Dortmund ein.

Nach eigener Anreise wurden wir bei einem kleinen Snack begrüßt und eingeladen, positive als auch negative Kritik oder auch Verbesserungsvorschläge in Form von anonymen abzugebenden Kärtchen, zur vergangenen INFA mitzuteilen. 
Pünktlich um 14.45 Uhr wurden wir von unserem Shuttle-Service-Doppeldecker-Bus abgeholt und ins 30minütig entfernte Fussballmuseum nach Dortmund gefahren.

Dort angekommen, bildeten wir bei Getränken und Kuchen zwei Gruppen um die dreistündige Führung durch das Museum anzutreten. Die Eindrücke waren emotional überwältigend, aber auch sehr informativ. Jeder Fussballinteressierte kann hier sein Wissen vertiefen oder sich auch einfach nur in vergangenen Fussballzeiten verlieren. Das geballte Wissen von unserem Museumsführer war unglaublich, fast schon zu viel Informationen für kurzweilige drei Stunden. Ein Besuch über den ganzen Tag kann hier sinnvoll sein. Es wird sicherlich nicht langweilig.

Am Abend gab es im Museums eigenen Restaurant leckeren Flammkuchen und Bio-Currywurst mit delikater Currysauce. Herr Erdelbrauk bedankte sich noch einmal bei uns und zog das Fazit unseres Tages: „Wenn wir (die Messemannschaft) zusammen an einem Strang ziehen und miteinander arbeiten, wird jede Messe für alle Beteiligten ein voller Erfolg.“

Vielen lieben Dank für die spannende Zeit in Dortmund und die wie immer perfekte Organisation von Frau Ute Peters!

3 d Kino
Abendessen
Anruf für Bjoern
Assi, ein unvergessener Held
Autobahn
Bjoern sagt PROST
Bjoern und Erich
Bjoern vor der Glotze
Björn fährt WM Bus
Das Original
Das Spiel
Der Abschluss
Der Ball
Der Pokal
Deutsches Fussballmuseum 1
Deutsches Fussballmuseum 2
Deutschland -Argentinien
Die Besucher
Die Feier
Die Mannschaft
Die Vorwerk Mannschaft vor dem WM Bus
Die erfolgreichsten Messen
Ein Stück Rasen
Fuesslümmelei
Jogi spricht!
Original TV
Pokal CL
Poldi - Der Beste
Schuh
Snack 2
Snack
Stars
Strategie
Trikot
Turnschuhe von 1910
Unser Hotel
Unsere Pokale
Voss denkt...
WM Bus
Weltmeister 2006
Weltmeister 2006
nach obengeht´s
weiter geht es